Hex Files 1 – Hexen gibt es doch

… von Helen Harper

Moin Leser 🙂

Schön dass du dich wieder auf einen meiner Beiträge verirrt hast!

Heute geht es um den ersten Band einer Fantasy Trilogie, wobei ich das Buch als Hörbuch gehört habe.

Inhalt:

Die Taxifahrerin Ende zwanzig in Oxford neigt zum Faulenzen – aber sie hat eine Besonderheit: Sie ist eine Hexe. Wir erleben eine Welt die der unseren gleich, bis darauf dass es Hexen und Hexer gibt und dies den normalen Menschen auch irgendwie bekannt ist.

Die Taxifahrerin wird gegen ihren Willen in Angelegenheiten des magischen Ordens verwickelt, den sie vor Jahren gegen ihren Willen verlassen hat. Inzwischen will sie nichts mehr von dem Orden wissen, aber das hilft ihr auch nicht weiter. Sie wurde magisch an den eiskalten Pedanten Adeptus Exemptus Raphael Winter gebunden. Sein Job als Ermittler ist zu wichtig, um ihn wegen der Verwechslung, die Ivy in diese Lage gebracht hat, ruhen zu lassen.

Ivy muss also mit dem „Ordentstrottel“ Winter ermitteln – ob sie will oder nicht. Das entwickelt sich ungeahnt spaßig und auch Winter ist gar nicht mal SO schlimm…

Das ganze Buch ist extrem humorvoll geschrieben! Und es gibt einen sprechenden, egomanischen Kater xD Neben vielen anderen tollen Figuren und witzigen Elementen.

Mein Fazit:

Tolle Figuren
Tolle Welt
Tolle Story
Sehr witzig – Dialoge Hauptfiguren, Kater Brutus, Situationen im Orden.
Bei manchen Gedanken für die Ermittlung bin ich nicht mitgekommen, aber trotzdem war das Buch so unglaublich gut!!!
Super zum Abschalten und für gute Laune

Genauere Beleuchtung einzelner Elemente:

Die Protagonistin ist 27 (oder 24?). Eine Taxifahrerin in Oxford. Total großes Identifikationspotential, obwohl manches parodistisch-kokett überzogen ist. Auf die gute Art, meiner Meinung nach. Sie hat wirklich einen tollen Humor, ist überraschend kompetent und rebellisch.

Brutus: der sprechende Kater Brutus ist für mich der eigentliche Star in dem Buch. So cool! So witzig! Mit seiner miesepetrigen, eigensinnigen Katerart hat er sich sehr schnell in mein Herz geschlichen. Heute beim Aufwachen war mein erster Gedanke: „Kaffee, Miststück!“ – man sieht, die Figur bleibt im Kopf xD

Winter ist ebenfalls eine coole Figur. Kein bisschen frech und vorlaut, ist er das pedantische Gegenstück zu Ivy. Mit seinen strengen Blicken bringt er jeden zum Einknicken – außer Ivy natürlich – und er ist ein kompetenter Zauberer und Ermittler. Außerdem hat er eine tolle Entwicklung im Buch. Man merkt einfach was Ivy mit ihm macht xD
Die Nebenfiguren waren auch sehr gelungen! Vor allem witzig, aber keinesfalls eintönig.

Die Ausführung der „Ordens Idee“ ist sehr gelungen. Man bekommt eine plastische Vorstellung von dieser Gesellschaft, ganz ohne Infodump. Herrlich!

Kriminalfälle: An manchen Punkten habe ich den gedanklichen Faden verloren, aber in der Action die darauf folgte, wurde klar, was gerade die Idee ist.

Die Action Szenen waren so cool, witzig und plastisch! Ich liebe es!

Die Hörbuch Sprecherin passt gut zur Protagonistin, der Atmosphäre und dem Genre

Also ist das rundum eine ganz ganz große Lese- und Hörempfehlung!

Schreib mir wie immer gern deine Meinung,

bis dann,

Gedankenpilze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s