Verity (Colleen Hoover)

Moin Leser!

Ich habe dieses Hörbuch gerade erst zu Ende gehört und will meine Eindrücke festhalten, obwohl mir vielleicht der Überblick fehlt, um alles durchdacht darzustellen.

Dieses Buch ist verstörend. Und unfassbar spannend! Genau das, was ich gebraucht habe.

Vorweg meine Irritation dass Colleen Hoover unter diesem Autorennamen ein Buch raus gebracht hat, das so gar nichts mit dem zu tun hat, was ich sonst von ihr gewohnt bin. Colleen Hoover ist schließlich – meines Wissens nach – so berühmt für New Adult / Young Adult. Das hier fühlte sich mehr nach Krimi-Mystery oder sanfter Psychothriller an.

Worum gehts überhaupt?

Die Protagonistin ist eine zweiunddreißig jährige Autorin in New York. Durch äußere Umstände sind ihre finanziellen Mittel aufgebraucht und sie ist dazu gezwungen, schleunigst einen lukrativen Auftrag zu finden. Ihr Verlag bietet ihr da etwas an, das sie eigentlich gar nicht ausschlagen kann…

Sie soll eine Thriller-Reihe fortsetzen, die unfassbar erfolgreich ist. Denn die eigentliche Star-Autorin ist nicht in der Lage es selbst zu tun. Warum? Das will niemand verraten.

So gelangt sie in ein unheimliches Haus und kommt dem Ehemann der geschädigten Autorin näher, als ihr lieb sein sollte. Das Drama nimmt aber erst seinen Lauf, als die Protagonistin beim Durchforsten der Unterlagen auf ein Manuskript stößt, das einem die Haare zu Berge stehen lässt.

…Und dann passieren immer wieder unerklärliche Kleinigkeiten, die nach einer Auflösung schreien…

Die Story hat mich jede einzelne Sekunde lang gefesselt! Ich kann – nein, muss – dieses Buch einfach jedem ans Herz legen, der sich fesseln lassen möchte.

Jetzt zu einigen Besonderheiten, die mich beeindruckt haben:

Die Eröffnungsszene – der Hammer! Ich glaube nicht, dass ich schon einen vergleichbaren Anfang gelesen habe.

Tolle Charakter- und Gefühlsentwicklung! Ich mag es, dass alle Figuren so glaubhaft sind. Alles fühlt sich so real an. Man merkt richtig, wie sich die Dinge Zentimeter um Zentimeter verschieben…

So viele unheimliche Szenen! Dabei ist es wirklich nichts, das einem als Leser hinterher schlaflose Nächte bereitet. Eher ein Prickeln im Nacken. Keine Monster.

Kleine Vorwarnung: Das Buch strotzt nur so vor expliziten Sexszenen.

Und schließlich die immer gleiche Frage – wie kann das alles sein? Was steckt dahinter? Ich musste selbst lange puzzlen, bis die Ereignisse einen Sinn ergeben haben – und dann am Ende wieder alles anzweifeln.

Wow!

Bis dann,

Gedankenpilze

(Gehört und den Beitrag verfasst am 30.05.2020)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s