Leseempfehlung: Eleanor & Park

von Rainbow Rowell

ist eine Liebesgeschichte als Jugendbuch. Es herrscht diese merkwürdige Atmosphäre, die es auch in John Green Büchern gibt. Auf der einen Seite empfinde ich das am Anfang eines Buches immer als ziemlich merkwürdig. Es ist ungewohnt und schreckt mich ein bisschen ab. Auf der anderen Seite lässt es die Geschichte aber auch echter wirken. Denn in der Realität sind die wenigsten Dinge oder Handlungen oder Situationen perfekt. So ist es auch in diesem Buch.

Die Geschichte spielt im Jahre 1986 und wird aus zwei Perspektiven erzählt. Aus der von Eleanor – einem rothaarigen, übergewichtigen Mädchen, das neu im Schulbus ist und sofort als Außenseiterin und potentielles Mobbingopfer auftritt. Und aus der Sicht von Park. Einem Jungen, der schon sein ganzes Leben lang mit den anderen Jugendlichen zur Schule geht und der sich einfach als Außenseiter fühlt.

Am Anfang können die beiden nicht viel miteinander anfangen. Doch allmählich entwickelt sich ein ganz besonderer Draht zwischen den beiden. Comicbücher und Musiktapes spielen dabei eine Hauptrolle. Es ist einfach eine ganz besondere Geschichte und weil sie so besonders ist, ist sie auch so großartig.

Beide Jugendliche müssen mit schlimmen Problemen fertig werden.

Als ich das Buch ausgelesen hatte, dachte ich einfach nur „Das war wirklich ein verdammt guter Roman.“

Und dabei bleibe ich auch 🙂

(Die Autorin von Eleanor & Park hat übrigens auch Fangirl geschrieben 😉 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s