Nach dem Sommer

von Maggie Stiefvater

…ist der Beginn einer Jugendfantasy-Reihe. Ein zuckersüßes Buch, obwohl es auch ernste Stellen gibt.

Eine Jugendliche lebt in einer Kleinstadt in den Bergen. Ihr Haus grenzt direkt an den Wald. Und in diesem Wald leben Wölfe.
Zwar weiß die Protagonistin aus eigener Erfahrung, dass diese Wölfe alles andere als ungefährlich sind, doch sie ist trotzdem völlig vernarrt in die Tiere. Vor allem in „ihren“ Wolf.
Da geschieht ein grausamer Unfall und die Menschen wollen die Wölfe ein für alle mal beseitigen. Gleichzeitig merkt die Protagonistin, dass die Wölfe keine ganz normalen Tiere sind.
Der Hauptteil des Buches ist eine süße Liebesgeschichte, die sich über Jahre entwickelt und ihren Höhepunkt im letzten Sommer hat, der noch möglich ist, bevor alles für immer vorbei sein wird.

Die Grundidee des Buches hat mir sehr sehr gut gefallen und war auch der Grund dafür, dass ich es gekauft habe. Aber mit dem Spannungsbogen hatte ich echte Probleme. Es war nicht gerade ein Roman, der mich mit einem Happs gefressen hat.

Insgesamt ein „ganz gut“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s